You're in: Panda Security > Home Users > security-info > about-malware > encyclopedia > overview
Virus

Trojaner 

Die Auswirkungen eines Trojaner-Angriffs können sehr gefährlich sein - bedenkt man ihre Entwicklung in den vergangenen Jahren... Hier finden Sie alle Informationen dazu.

Trojaner? Was ist das?

Die Hauptaufgabe dieser Art von Malware besteht darin weitere Applikationen auf einem infizierten Computer zu installieren, so dass dieser von anderen Rechnern kontrolliert werden kann. Als nützliche Anwendungen getarnt, erfüllen sie im Hintergrund ohne das Wissen des Benutzers andere Funktionen.

Trojaner verbreiten sich nicht eigenständig. Wie ihr Name schon vermuten lässt, dringen sie in den Computer wie die listigen Griechen bei Ihrem Angriff auf Troja ein, indem sie sich im Schatten harmloser Programme tarnen und gestartet werden, sobald die scheinbar legitimen Anwendungen ausgeführt werden.

Trojaner dominieren die IT-Bedrohungslandschaft - aktuell gehören drei von vier neuen Schädlingen der Kategorie der Trojanischen Pferde an. Ihr prozentueller Anteil am Gesamtaufkommen aller neu erscheinenden Computer-Schädlinge beträgt momentan über 70%.


Was tun sie?

Die Auswirkungen von Trojanern können höchst gefährlich sein. Sie können wie Viren Dateien oder Informationen auf Festplatten zerstören. Ebenso können sie vertrauliche Daten erfassen und an eine externe Adresse oder offene Kommunikations-Ports weiter versenden. Auf diese Weise übertragen sie einem Eindringling die Fern-Kontrolle über infizierte Systeme. Zusätzlich sind Trojaner in der Lage Tastaturanschläge mitzuprotokollieren und vom User eingegebene Passwörter aufzuzeichnen. Aufgrund dieser Funktionalitäten werden Trojaner häufig von Cyber-Kriminellen eingesetzt, um beispielsweise vertrauliche Informationen zu Bank-Konten zu entwenden.


Entwicklung

Anfangs wurden Trojaner programmiert, um einen möglichst hohen Schaden auf kompromittierten Computern anzurichten. Sie hatten anfänglich die Funktion Disketten zu formatieren oder System-Dateien zu löschen. Da sie sich nicht selbständig verbreiten können, gehörte Trojaner zu Zeiten, in denen weltweite Massenepidemien zur Hauptaufgabe von Malware-Autoren zählten, zu den weniger beachteten Schädlingen. Ein bekanntes Beispiel für einen Trojaner der früheren Generation war Autorooter.

In den vergangenen Jahren wurde das Interesse von Online-Betrügern an Trojanischen Pferden immer größer. Das liegt daran, dass der Gebrauch des Internets enorm zugenommen und sich die Malware-Dynamik grundlegend verändert hat. Der Trend zur aufmerksamkeitsstarken Massenepidemie wurde abgelöst von einer stillen und heimlichen Bedrohung durch nach finaziellem Profit zielenden Internet-Kriminalität. Damit ist auch die Malware-Gruppe der Trojaner in den Vordergrund gerückt - dank ihrer Fähigkeit zum Stehlen von Bank-Daten, Benutzernamen, Passwörtern, persönlichen Informationen, etc. Im Zuge dieser Entwicklung bildeten sich neue Schädlings-Kategorien: Banking-Trojans and Spyware.

Ein Exemplar der Banking-Trojaner-Kategorie, das kürzlich besonders aktiv war, ist der Trojaner Sinowal, ein Baukasten, der in russischen Foren zum Kauf angeboten wurde. Jeder, der ihn erworben hat, war damit in der Lage, sich einfach seine eigenen maßgeschneiderten Banking-Trojaner zu bauen, um Cyber-Angriffe zu starten.

Die PandaLabs haben einen besorgniserregenden Anstieg von Banking-Trojanern verzeichnet - wie in der folgenden Grafik zu sehen ist. Ca. 70% aller neu erscheinenden Schädlinge gehören zur Gruppe der Trojaner.



So können Sie sich schützen

Um sich gegen diese allgegewärtige Art von Malware zu schützen, haben wir einige praktische Tipps für Sie zusammengestellt:

  • Laden Sie keine Inhalte von dubiosen oder unbekannten Webseiten herunter.
  • Gehen Sie nicht leichtfertig mit Downloads über P2P Netzwerke um.
  • Sie sollten eine Antivirenlösung auf Ihrem System installiert und aktualisiert haben. Mit den Panda Security Lösungen genießen Sie zuverlässigen Schutz gegen Trojaner und alle anderen Arten von Bedrohungen.
  • Starten Sie einen kostenfreien Scan Ihres Computers, um zu überprüfen, ob er frei von Trojanern ist.