Webfilterung: Setzen Sie nicht geschäftlichem und potentiell gefährlichem Webinhalt ein Ende.

Das Internet ist eine wichtige Informationsquelle. Unternehmen brauchen das Internet, um auf Daten und professionelle Dienste zuzugreifen.

Vieles im Internet ist jedoch nicht relevant für ein Unternehmen. Diese Inhalte können für ein Unternehmen ernsthafte Auswirkungen haben. Es können die Arbeitsumgebung und die Leistung betroffen sein, und sogar das Image des Unternehmens kann geschädigt werden, wenn gewisser Inhalt durch Angestellte vervielfältigt oder weitergeleitet wird. Die Statistiken sind alarmierend:

  • Zwischen 30 und 40 % der Internetnutzung sind nicht arbeitsrelevant.
  • In einer aktuellen Studie* gaben 77 % der Angestellten an, während der Arbeitszeit soziale Netzwerke zu benutzen (Facebook, Twitter usw.)
  • 70 % des Zugriffs auf pornografische Websites erfolgt während der Arbeitszeit.

*Quelle: Panda Security 2010

Webfilterung im Einsatz:

Implementierung Umfasst die folgenden Phasen:

  • Installation: Dank der Benutzerfreundlichkeit der Konsole ist die Komponente in weniger als 15 Minuten konfiguriert. Wählen Sie einfach die Kategorien des zu sperrenden Inhalts.
  • Überwachter Zugriff: Der individuelle Zugriff auf das Internet lässt sich überwachen.
  • Analyse in Echtzeit: URLs werden dynamisch in Echtzeit gefiltert.
  • WebLearn: Alle aus dem Netzwerk heraus besuchten URLs werden registriert und kategorisiert, womit sich der Schutz an die tatsächliche Internetnutzung der Organisation anpasst.

Wartung

Administratoren können die Filterrichtlinien entsprechend den Ergebnissen anpassen.

  • Filtern nach Benutzern und Gruppen: Verschiedene Richtlinien können für verschiedene Benutzer und Gruppen festgelegt werden.
  • VIP-Benutzerliste: Eine Liste von Benutzern, die vom Webfilter ausgenommen werden, kann erstellt werden.
  • Webzugriffskontrolle: Die Stunden für die Einschränkung durch den Webfilter können markiert werden.

Vorteile

  • Gesteigerte Produktivität: Verhindert, dass Angestellte Zeit im Internet verschwenden.
  • Optimiert die Bandbreite: Verhindert den Zugriff auf unerwünschte Webseiten, was die Ressourcen für produktive Benutzer steigert.
  • Gesteigerte Unternehmenskontrolle: Detaillierte Berichte geben Unternehmen einen Einblick in die gesamte Webaktivität (verweigert oder erlaubt): wer hat wann welche Website besucht.
  • Verhindert Schaden am Unternehmensimage und minimiert rechtliche Risiken: Verhindert den Zugriff auf unerwünschte oder sogar illegale Inhalte. Solche Inhalte können das Unternehmensimage ernsthaft schädigen oder sogar rechtliche Folgen haben.